Neue „Leistungsabzeichen“ für unsere Löschgruppe

 

Jedes Jahr im September haben Feuerwehren aus dem Kreis Düren die Gelegenheit, ihr Können beim Leistungsnachweis des Landesfeuerwehrverbandes NRW unter Beweis zu stellen.

Auch für die Feuerwehr Eschweiler über Feld ist dies seit mehr als einem Vierteljahrhundert ein jährlicher „Pflichttermin“. Aber in diesem Jahr ein ganz besonderer. Mehr als die Hälfte aller Löschgruppen-Mitglieder legten den Leistungsnachweis in den unterschiedlichsten Disziplinen ab. darunter beispielsweise das Vorgehen bei der Wiederbelebung einer Person

 

Wir freuen uns, dass insgesamt 13 Feuerwehrfrauen und –männer in zwei Gruppen erfolgreich  teilgenommen haben. Doch damit nicht genug. Es gab jede Menge besondere Auszeichnung, so etwa für unsere Kameraden Eberhard Ruland und Jürgen Maleska, die insgesamt 25 mal  erfolgreich den Leistungsnachweis erbracht haben. Eine stolze Leistung!

Besonders freuen wir uns allerdings, dass erstmalig zwei Feuerwehrfrauen erfolgreich dabei waren. Gratulation an  Anne Bandyla und Maria Maleska.

 

Hier ein paar Bildimpressionen.

Einsatz Nr. 20/2015

 

verunreinigte Fahrbahn iin Frauwüllesheim

 

Am 07.September 2015 wurde die Löschgruppe 12 der Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim und Irresheim) zu einer stark verschmutzten Fahrbahn auf die L327 nach Frauwüllesheim alarmiert. Alle drei Löscheinheiten konnten nach Rückmeldung der Polizei den Einsatz vor ausrücken abbrechen.




Einsatz Nr. 19/2015

 

  Eingeklemmtes Kind in Abflussrohr in Nörvenich

 

Am 04.September 2015 wurde der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Nörvenich, Oberbolheim, Rath und Pingsheim) sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld, zu einem eingeklemmten Kind in die Jakob Breitkopf Straße nach Nörvenich alarmiert.

 

Dort war ein 2-Jähriges Kind beim Spielen mit dem Kopf (glücklicherweise nur mit der Stirn) in einem herumliegenden Stück Abflussrohr stecken geblieben.

 

Das Kind konnte mit Hilfe von einem Seifenwassergemisch schnell befreit und an die Mutter und den Rettungsdienst übergeben werden.

Unser neues Feuerwehrfahrzeug aus einer interessanten Perspektive

 

Zurzeit befinden wir uns in der Trainingsphase für das diesjährige Leistungsabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes. Regelmäßig treffen wir uns um verschiedene Einsatzübungen zu trainieren. Den Termin am vergangenen Sonntag nutzte unser Feuerwehrkamerad und Sportflieger Michael Klein um das ganze einmal aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu dokumentieren und lieferte uns einen Blick aus der nicht alltäglichen Vogelperspektive. Vielen Dank dafür.

Foto michael-fly4you.

Einsatz Nr. 18/2015

 

  eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall in Eschweiler über Feld

 

Am 16.August 2015 wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim, Binsfeld und Rommelsheim) sowie der Rüstwagen 1 (Nörvenich) zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L263 Richtung Girbelsrath alarmiert.

 

Von den erst eintreffenden Einsatzkräften wurde ein PKW nach einem Alleinunfall, in Seitenlage an einem Baum anlehnend vorgefunden.

 

Der Fahrer konnte sich mit Hilfe der erst helfenden Personen bereits aus dem PKW befreien. Für seine Beifahrerin, die ebenfalls nicht im PKW eingeklemmt sondern eingeschlossen wurde, war eine Selbstbefreiung aufgrund starker, unklarer Schmerzen im Rückenbereich nicht möglich.

Da eine starke Verletzung im Wirbelbereich nicht ausgeschlossen werden konnte, entschieden sich die Rettungskräfte für eine schonende Rettung der Patientin aus dem verunfallten PKW.

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst konnte die Person mit technischen Gerät befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Mit vor Ort waren der Rettungsdienst der Stadt Düren, die Kräfte des Feuerschutz Technischen Zentrum in Stockheim (FTZ), die Polizei, Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL), sowie ein Rettungswagen des Kreises Düren.    

 

Einsatz Nr. 17/2015

 

  Brennende Gartenmöbel auf Terrasse in Poll


Am 14.August 2015 um 15:30, wurde der  Löschzug 2 der Feuerwehr Nörvenich (Nörvenich,Oberbolheim,Rath,Wissersheim,Pingsheim) sowie die Verstärkereinheit (Eschweiler über Feld) nach Poll in der Straße "An den Obstwiesen" alarmiert. Hier war aus unbekannten Gründen Terrassenmöbel in einem Unterbau in brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der Nachbarschaft konnte ein ausbreiten des Feuers verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Schadensgebäude.

Die, von den Nachbarn, hinzugezogene Feuerwehr musste nur noch Löscharbeiten an der Brandstelle durchführen.

Durch die Hitze des Feuers war eine Glasscheibe zu Bruch gegangen. Aus diesem Grund konnte Brandrauch in das innere des Gebäudes gelangen. Mit zur Hilfenahme eines Hochleistungslüfter wurde das Wohnhaus belüftet und so konnte ein größerer Schaden verhindert werden  







Einsatz Nr. 16/2015

 

   eingeklemmte Person im Kellerschacht

 

Am 13.August 2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nörvenich zu einer verschüttenen Person in einem ausgehobenen Kellerschacht in die Katahrinenstraße nach Nörvenich alarmiert. 

Hier war es nach Aushubarbeiten an einer Kellerwand zu einem Erdrutsch gekommen, bei der eine im Schacht stehende Person bis zu den Knien eingeklemmt wurde und sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte.

 

Nachdem ein ein erneutes abrutschen der Erdwände durch Rüstmaterial (Holzbalken, Holzbretter; Baustützen)  ausgeschlossen werden konnte, wurde die Person durch die Feuerwehr aus ihrer Zwangslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Ein Transport ins Krankenhaus war nicht von Nöten.

 

Durch die Löschgruppe Eschweiler über Feld wurde der Bereitstellungsraum geführt.

Einsatz Nr. 15/2015

 

   gemeldeter Scheunenbrand In Binsfeld


Nachdem es in der Gemeinde Nörvenich am frühen Mittwoch Morgen (8.Juli) bereits zu einem Großbrand kam (brennende Strohmiete auf der L263 zwischen Nörvenich und Eschweiler über Feld), wurde der Feuer- und Rettungsleistelle in Stockheim gegen 8:00Uhr eine Rauchentwicklung aus einer Feldscheune in der Distelrather Straße in Binsfeld gemeldet. 

Die Leistelle alarmierte laut der Alarmausrückeordnung nach dem Stichwort Brand 3 (BD3), woraufhin der 1.Löschzug der Gemeinde Nörvenich, sowie Die Löschgruppen Nörvenich und Oberbohlheim zum Schadensobjekt entsannt wurden.

Die erst eintreffenden Einheiten konnten glücklicherweise nur eine kleine Menge in Brand stehendes Stroh feststellen und ablöschen, bevor sich das Feuer auf die komplette Scheune ausbreiten konnte.


Dank einer aufmerksamen Spaziergängerin konnte durch frühzeitiges erkennen des Brandrauches größerer Schaden verhindert werden.

Heißes Training …

in der Stockheimer Brandsimulationsanlage

 

Um optimal für Brandeinsätze in Gebäuden, beispielsweise bei Zimmer- oder Kellerbränden, vorbereitet zu sein, trainieren unsere Atemschutzträger regelmäßig in der Brandsimulationsanlage (BSA) des Feuerschutztechnischen Zentrums in Stockheim.

Die BSA ist eine Gasbefeuerte Übungsanlage zur Wärmegewöhnung und dem Trainieren von Einsatztaktiken unter Einsatzähnlichen Bedingungen. Die Übungen werden bei mittleren Raumtemperaturen von 200°C - 300°C durchgeführt, dabei können im Deckenbereich Temperaturen von bis zu 400 °C und mehr erreicht werden.

Ende Juni war es für unsere Löscheinheit wieder soweit. Verschiedene „Einsätze“ wurden unter realistischen Bedingungen trainiert. Bei der sogenannten Wärmegewöhnung, bei der die Feuerwehrleute das Verhalten unter extremer Hitze trainieren, erreichten die Raumtemperaturen diesmal Rekordwerte  An der Decke des Brandraums konnten mehr als  400 Grad gemessen werden.

 

Anschließend standen dann verschiedene Einsatzszenarien auf dem Programm, etwa die Menschenrettung bei einem Kellerbrand oder die richtige Löschtaktik beim Durchsuchen einer verrauchten Wohnung – mit Null-Sicht für die Feuerwehrleute.

Erstmalig übten wir  auch die Rettung eines verunglückten  Feuerwehrmanns unter realistischen Bedingungen. Per Rettungstrupp wurde ein Kamerad aus dem Keller gerettet.

 

Hier ein paar Bildimpressionen

 

und hier noch ein paar Bilder ....

Aktuelles aus der Löschgruppe:

Einsatz Nr. 14/2015

 

    brennen mehrere Bäume im Garten in Nörvenich

     

Am 29.6.2015 wurden die Löschgruppen Nörvenich und Oberbolheim zu einem brennenden Baum in die Zülpicher Straße nach Nörvenich alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte eine rasche Brandausbreitung festgestellt werden, woraufhin durch den Einsatzleiter das Einsatzstichwort von "Brand klein" auf "Brand 2" (Löschzug 2 Pingsheim, Rath, Wissersheim) erhöht wurde.

Diese Erhöhung wurde ebenfalls Aufgrund von Personalmangel um diese Tages- und die Ferienzeit nötig.

Ebenfalls wurde die Löschgruppe Eschweiler über Feld als Verstärkereinheit an die Einsatzstelle beordert.

 

Die abgebrannten Bäume wurde mit Hilfe des Schnellangriffs und Kübelspritze komplett abgelöscht.

 

Mit im Einsatz war ebenfalls die Polizei 

Einsatz Nr. 13/2015

 

    auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

in Frauwüllesheim 

     

Erneut wurde die Hilfe der Löschgruppe Eschweiler über Feld innerhalb weniger Tage benötigt.

Am 10.Juni wurde die Löschgruppe12 der Gemeinde Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim) zu einem Verkehrsunfall auf die L264 bei Frauwüllesheim (Richtung Girbeltsrath) alarmiert.

Hier war es zu einer Kollision zwischen zwei Verkehrsteilnehmern gekommen, wobei glücklicherweise niemand ernsthaft verletzt worden war.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellte zur Vorsicht einen Brandschutz sicher und streute alle auslaufende Betriebsmittel mit Bindemittel ab.

Die nicht mehr fahrbereiten Unfall PKW wurden von einer Fachfirma abgeschleppt und die Straße von der Feuerwehr anschließend gereinigt.

Einsatz Nr. 12/2015

 

    Schuppenbrand in Nörvenich

    

Am 9.Juni 2015 wurde der Löschzug 2 der Gemeinde Nörvenich, bestehend aus den Löschgruppen Nörvenich, Oberbohlheim, Rath, Wissersheim und Pingsheim, in die Bahnhofstraße nach Nörvenich alarmiert.


Die ersten Einsatzkräfte vor  Ort fanden einen im Vollbrand stehenden Anbau eines Hauses vor, dessen Flammen drohten auf das direkt angrenzende Haus über zu greifen.


Nach diesen Erkenntnissen wurde das Einsatzstichwort von Brand2 auf Brand3 erhöht und somit der Löschzug 1 (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Rommelsheim, Binsfeld)  zusätzlich an die Einsatzstelle beordert.


Ein Übergreifen der Flammen konnte vermieden und somit eine Brandausbreitung verhindert werden.

Das Feuer wurde mit Hilfe von mehreren Strahlrohren sowie einem

Schaumrohr erfolgreich bekämpft.


Die betroffenen Bewohner des Hauses wurden durch den Malteser

Hilfsdienst, Ortsverband Nörvenich betreut.


Die Brandursache ist zurzeit noch unbekannt.


Den umliegenden Anwohnern war das beobachten der Einsatzstelle so

wichtig, dass sie durch langes verweilen im Brandrauch eine Gefährdung

ihrer Gesundheit in Kauf nahmen. Selbst auf mehrfaches Bitten der

Feuerwehr wollten sie ihren Aufenthaltsbereich nicht verlassen.


Der Einsatz war gegen 19:30Uhr für die Einsatzkräfte beendet.


Einsatz Nr. 11/2015

 

    Person hinter Tür in Binsfeld

     

An Fronleichnam (4.Mai) wurde der Feiertag für den Löschzug 1 der Feuerwehr Nörvenich ( EüF, Frauwüllesheim, Irresheim, Binsfeld, Rommelsheim) für kurze Zeit unterbrochen. In einer Wohnung im Ortsteil Binsfeld wurde eine Person hinter einer verschlossenen Türe vermutet. Der Zeitgleich alarmierte Rettungsdienst konnte vor Eintreffen der Feuerwehr die Türe bereits gewaltsam öffnen. Somit war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr von Nöten. 

 

 

Einsatz Nr. 10/2015

 

unklares Feuer in Eschweiler über Feld

 

Erster Einsatz für das neue HLF

 

Eine unklare Rauchentwicklung machte den Einsatz der Feuerwehr, am 24.Mai 2015, in Eschweiler über Feld von Nöten.

Nach ersten Erkundungen konnte aber zum Glück Entwarnung gegeben werden.

 

Für die Löschgruppe Eschweiler über Feld war dies ein ganz besonderer Einsatz, weil es der erste mit dem neuen HLF20 gewesen ist.

Glücklicherweise mit positivem Ausgang für Mannschaft, Fahrzeug und Einsatzort.

 

 

Florian Nörvenich HLF 20-1 meldet sich Einsatzbereit!

Obwohl unser neues HLF 20 erst in den nächsten Wochen eingeweiht wird und die offizielle Schlüsselübergabe erfolgt, ist es natürlich schon einsatzbereit. Für alle Interessierten hier ein erster „Walkaround“, um einen Einblick in Konstruktion und Ausrüstung zu geben:

Einarbeitung….

Nachdem am 11. Mai unser neues „HLF“ bei Magirus in Ulm abgeholt worden ist, erfolgte im weiteren Wochenverlauf die Herstellung der Einsatzbereitschaft. Hierbei galt es, die feuerwehrtechnische Ausrüstung zu vervollständigen. Seit Mitte Mai ist das Fahrzeug nun einsatzbereit am Standort. Für die Löschgruppe bedeutet dies auch, sehr schnell das neue Fahrzeug kennenzulernen, beispielsweise zu wissen, wo welche Ausrüstungs- und Gerätschaften verladen sind. Hier ein paar Bilder von den ersten Übungen.

Endlich kommt es:

HLF20 neu wird geholt

 

Nun ist es dann endlich soweit. Nachdem der erste Abholtermin noch verschoben werden musste, freuen wir uns nun darauf, unser neues HLF20 am Dienstag (12.5.) in Eschweiler über Feld willkommen heißen dürfen!

 

Montag Morgen starten drei Kameraden der Löschgruppe, sowie eine Vertreterin der Gemeindeverwaltung, auf in Richtung Ulm zur Firma Magirus.

Hier wird die Übergabe und Einweisung dann stattfinden bevor dann am Dienstag Richtung Heimat aufgebrochen wird.

 

Wir erwarten das Eintreffen des HLF20 in den frühen Abendstunden und freuen uns schon riesig drauf.

 

Ernennungen und Beförderungen in der Löschgruppe Eschweiler über Feld

 

Nach dem Einsatz (Nr.9 , Heiss gelaufene Trommelbremse) setzten die Kameraden und Kameradinnen ihren Weg weiter Richtung Nörvenich fort. Dort fand in der Neffeltalhalle die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich statt.

 

Hier konnten einige Mitglieder der Löschgruppe durch den stellv. Wehrleiter, Alexander Berger, ernannt und befördert werden.

 

Zum Feuerwehrmann/frau ernannt: Anne Bandyla, Niklas Ruland,

 

zum Oberfeuerwehrmann befördert: Domink Kurth, Tim Kallrath,

 

zum Unterbrandmeister befördert: Philip Schier,

 

zur stellv. Jugendgruppenleiterin der

Jugendfeuerwehr Eschweiler über Feld ernannt: Anne Banyla,

 

zum Zugführer Löschzug 1 ernannt: Wilfried Axer.

 

 

 

Einen Tag später fand die Prüfung zum Modul 3 der Grundausbildung in Merzenich statt.

Hier konnten alle Teilnehmer aus Eschweiler über Feld erfolgreich bestehen

 

Modul 3 Teilnehmer

Anne Bandyla

Maria Maleska

Nazariy Ketsyk

Torsten Hucklenbroich

Kevin Stollenwerk

Niklas Ruland

 

 


 

 

An alle Kameradinnen und Kameraden einen Herzlichen Glückwunsch!!





Einsatz Nr. 09/2015

 

Heiss gelaufene Trommelbremse an LKW Anhänger

 

Auf der Fahrt zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich, am 8.Mai 2015, fiel den Kameraden der Löschgruppe Eschweiler über Feld ein durch den Ort fahrender LKW mit beladenem Anhänger auf, bei dem eine Rauchentwicklung am rechten Hinterreifen zu erkenn war. Ebenfalls konnte ein Brandgeruch festgestellt werden. 

Der LKW wurde durch die Feuerwehr sofort gestoppt und der Fahrer auf die Rauchentwicklung hingewiesen.

Die Trommelbremse, welche heiss gelaufen war, wurde gekühlt und der LKW bis zur Werkstatt begleitet. Hierbei wurde  ein weiteres kühlen der Bremse notwendig.

Einsatz Nr. 08/2015

 

Büro- und Wohncontainerbrand

in Eschweiler über Feld

 

Der zweite Einsatz im Monat Mai lies nicht lange auf sich warten!

Kurz vor Mitternacht (1.Mai) wurden die Einsatzkräfte auf die Golzheimer Straße, in Eschweiler über Feld, zu einem unklaren Feuerschein alarmiert.

Bereits auf Höhe der Ortsausfahrt war der Brand eines Objektes in voller Ausdehung zu sehen, worauf hin sofort das Einsatzstichwort durch die Einsatzkräfte erhöt werden musste, um auf eine ausreichende Personalstärke an der Einsatzstelle zurückgreifen zu können.

 

An der Einsatzstelle konnte schnell ein Brand von mehreren Büro- und Wohncontainern festgestellt werden.

Alle Container standen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits im Vollbrand. Auch zwei direkt an die Container abgestellt PKWs hatten  Feuer gefangen.

 

Umgehend wurde eine Riegelstellung zum Schutz des nebenliegenden Gebäude eingerichtet und ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Bäume verhindert.

 

Erschwert wurden die Löscharbeiten durch eine nicht ausreichende Wasserversorgung in der Umgebung der Gebäude, woraufhin mehrere Tanklöschfahrzeuge umliegender Feuerwehren an die Einsatzstelle bestellt wurden.

Zudem wurde eine Schlauchleitung von der Einsatzstelle bis in die Ortschaft Eschweiler über Feld verlegt um eine aureichende Wasserzufuhr garantieren zu können.

 

Ebenfalls waren zwei Drehleitern ( FTZ Stockheim, Feuerwehr Stadt Düren) im Einsatz, sowie mehre Fahrzeuge des FTZ Stockheim.

 

Zur Eigensicherung waren die Kameraden des Malteser Hilfsdienstes Ortsverband Nörvenich vor Ort.

 

Das deutsche Rote Kreuz versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken und Schokoriegeln.

 

Das THW Nörvenich wurde zur Ausleuchtung der Einsatzstelle beordert.

 

Ebenfalls mit im Einsatz waren die Polizei, FW Merzenich, FW Stadt Düren, Feuerwehr Vettweiß und die FW Kerpen.

 

Der Einsatz konnte gegen 08:30Uhr am 2. Mai beendet werden.


Einsatz Nr. 07/2015

 

Brennt Mülleimer

 

Gemeldet wurde der Leitstelle in Stockheim ein Mülleimerbrand auf der Heribertstraße in Eschweiler über Feld.

Der Einsatz konnte noch vor Ausrücken abgebrochen werden.

Einsatz Nr. 05/2015

 

Baum auf Stromleitung

Das Sturmtief "Niklas" ging auch an der Löschgruppe Eschweiler über Feld  nicht Einsatzlos vorbei. Die erste Alarmierung der "Löschgruppe 12" (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim und Irresheim) erfolgte am Dienstagmorgen (31.März) um 4:04Uhr.

In der Straße "Am Königsforst" / Ecke "Ackerstraße" wurde durch den Sturm ein Baum entwurzelt und viel dabei auf eine nebenstehende Stromleitung.

Durch den herzugerufenen Energieversorger wurde die Stromleitung Spannungsfrei geschaltet und anschließend der Baum aus dieser mit Hilfe der Kettensäge entfernt.

 

 

Einsatz Nr. 06/2015

 

Baum auf Straße

Am selben Tag, in den Abendstunden (20:17Uhr), liefen die Digitalen Meldeempfänger der "Löschgruppe 12" (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim und Irresheim) ein erneutes mal.

Auf der Dreikönigsstraße in Frauwüllesheim wurde ebenfalls durch den Sturm ein Baum entwurzelt, welcher dabei auf der Straße landete. 

Auch hier wurde die Gefahrenstelle mit Hilfe der Kettensäge entfernt und die Straße anschließend gereinigt.

 

HLF20 neu wirf seine Schatten voraus


Jetzt dauert es nicht mehr lange. Wenn alles nach Terminplan verläuft, dann können wir uns im April auf unser neues HLF20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) freuen. Am Donnerstag (26.März) hieß es für eine kleine Abordnung, von Löschgruppe und Gemeinde,den weiten Weg nach Ulm anzutreten, um die Rohbauabnahme vor Ort in den Magiruswerken durchzuführen.

Nach 6 Stunden produktiver Gespräche, waren alle Unklarheiten beseitigt und wir konnten zufrieden, diesmal noch ohne HLF, die Heimreise antreten.

Zugübung der Feuerwehr Nörvenich am 21.März


Am 21. März 2015 fand die diesjährige Gemeindeübung der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich statt.

Interessant wurde die Übung dadurch, das ihr Stattfinden vorher nicht bekannt gemacht wurde und so nahezu realistische Einsatzbedingungen geschaffen werden konnten. 


Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten und eingeklemmten Personen auf der Rather Straße in Nörvenich.


Die Übung konnte erfolgreich abgearbeitet werden. Eine Kurze Nachbesprechung fand anschließend in gemeinsamer Runde statt.

Einsatz Nr. 04/2015

 

Ölspureinsatz in

Eschweiler über Feld


Am 10. März 2015 wurde die Löschgruppen Eschweiler über Feld und Frauwüllesheim zu einer Ölspur in die Straße "Am Königsforst"  in Eschweiler über Feld alarmiert. Hier hatte ein Traktor mit einem Defekt an einem Ölfilter eine Ölspur von ca 1500m auf Diveresen geteerten Wirtschaftswegen verursacht. Durch die Feuerwehren wurde die Ölspur abgesichert und eine Spezialfirma zur Ölspurbeseitigung nachbestellt, die die Ölspur dann entfernte

Ein Kuchen für den ersten Einsatz

 

Die Zeiten ändern sich auch bei der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Längst vorbei ist die Zeit, als es nur eine reine Männerdomäne war. Auch in unserer Löschgruppe haben wir seit wenigen Wochen die erste Feuerwehrfrau im Einsatz. Die gesamte Mannschaft freut sich sehr, dass Anne Bandyla uns unterstützt.

 

Vor wenigen Tagen war es dann soweit. Der erste Einsatz stand auf dem Programm. Für diese Premiere gab´s beim vergangenen Übungsdienst gleich einen besonderen Kuchen für die Löschgruppe.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Feuerwehrfrau.

Einsatz Nr. 03/2015

 

Schaukastenbrand in Frauwüllesheim


Am Rosenmontagmorgen, gegen 00:30 Uhr, wurde Feuerwehr und Polizei zum Brand eines Schaukastens auf der Mittelstraße in Frauwüllesheim gerufen. 

Nach erster Erkundung bestätigte sich die Einsatzmeldung vor Ort. Es brannte ein 1qm großes Sparnbrett, an dem es Vereinen ermöglicht wurde, Plakate zur Werbung aufzuhängen. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell abgelöscht werden.

Die Hauswand, an dem das Brett befestigt war, wurde glücklicher Weise nicht mit in Leidenschaft gezogen. 

Einsatz Nr. 02/2015

 

Rauchmelder rettet Bewohnerin das Leben

 

Am 5.Februar wurde eine Hausbesitzerin, aus der Straße "An der Marienkapelle" in Nörvenich-Rath, unsanft aus dem Schlaf gerissen. 


Grund für diesen Schlafabbruch war das Auslösen eines Rauchmelders, welcher glücklicherweise in dem Gebäude montiert war.



Im Keller waren, aus bislang ungeklärter Ursache, dort abgestellte Gegenstände in Brand geraten.


Der entstandene Brandrauch löste einen Rauchmelder aus, worauf die Bewohnerin auf das Feuer im Keller aufmerksam wurde und daraufhin sofort den Notruf absetzte.


Der Brandherd konnte schnell von den Einsatzkräften aufgefunden und abgelöscht werden.


Anschließend wurde das Gebäude Überdruckbelüftet.

 

Im Einsatz waren:

 

Löschgruppe Eschweiler über Feld

Löschgruppe Binsfeld

Löschgruppe Rommelsheim

Löschgruppe Nörvenich

Löschgruppe Oberbolheim

Löschgruppe Rath

Löschgruppe Pingsheim

 

FTZ Stockheim

Polizei

Rettungsdienst





Einsatz Nr. 01/2015

 

Einer einsatzlosen Neujahrsnacht für die Löschgruppe Eschweiler über Feld folgte in den Mittagsstunden des 1. Januars dann der erste Einsatz des neuen Jahres.

 

Gegen 10:45Uhr meldete ein Bewohner eines Hauses in der Heribertstraße in Eschweiler über Feld eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Kellergeschosses. 

Nach ersten Erkundungen bestätigte sich diese Angabe. 

Umgehend wurde durch die Feuerwehr ein Löschangriff aufgebaut um einen Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in das Kellergeschoss des Hauses vorschicken zu können.

 

Nach ersten Erkundungsergebnissen brannte dort Altpapier, welches durch eine unbekannte Ursache in Brand geraten war.

 

Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden konnte, wurde das komplette Wohnhaus Überdruckbelüftet.

 

Die Polizei sperrte die Heribertsraße während des gesamten Einsatzes für den Durchgangsverkehr.


 

Neben der Löschgruppe Eschweiler über Feld befanden sich die Löschgruppen Oberbohlheim, Nörvenich, Frauwüllesheim und Binsfeld aus der Gemeinde Nörvenich im Einsatz.

 

Weitere Kräfte vor Ort:

 

FTZ Stockheim mit Drehleiter und Atemschutzcontainer

MHD Nörvenich 

Polizei

Stromversorger

Bezirksschornsteinfeger

Untere Wasserbehörde

NEF4 der Feuerwehr Stadt Düren

Nörvenich RTW 1 

Das neue Löschblatt der Feuerwehr Eschweiler über Feld ist da!
Lesen Sie hier, was sich im vergangenen Jahr bei uns alles getan hat.
Löschblatt 2014 web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 859.5 KB
Herzlich willkommen bei der Löscheinheit Eschweiler über Feld!
Wir freuen uns, dass Sie sich über unsere Arbeit informieren möchten. Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Aufgaben und Ausrüstung sowie die Einsätze und laufende Arbeit der Löscheinheit Eschweiler über Feld.



 

 

 

Unser Brandschutztipp

Die Rettungskarte lohnt

.. hier finden Sie aktuelle Infos zum Thema.

 

 

Für die Jugendfeuerwehr als auch für die aktive Wehr suchen wir interessierte neue Mitglieder. 
Die Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr macht viel Spaß und erfüllt ganz nebenbei noch einen sehr guten Zweck. Eine hochwertige Ausbildung und starker Teamgeist warten auf Dich! Ganz unverbindlich kannst Du uns beim Übungsdienst einmal über die Schulter schauen. 

Kontakt:

Löscheinheit

Eschweiler über Feld

c/o Löschgruppenführer

Marcel Roß

Alter Kirchpfad 2

52388 Nörvenich