Tolle Tage: Sicherheitstipps der Feuerwehren

 

 

 

Deutschlands Jecken starten durch: Vor allem im Rheinland, aber auch in anderen Regionen reiht sich bald Sitzung an Sitzung; den Höhepunkt findet die närrische Saison dann mit den großen Umzügen an den „tollen Tagen“. Damit die pure Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, gibt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) folgende Tipps:

 

  • Tragen Sie keine Masken oder Kostüme aus leicht brennbarem Material.
  • Auch wenn es bei der Jagd nach „Kamelle“ und anderem Wurfmaterial heiß hergeht – halten Sie bei Umzügen ausreichenden Abstand zu den Festwagen.
  • Genießen Sie Alkohol in Maßen. Unfälle und Erkrankungen durch Trunkenheit sind die häufigsten Ursachen für Einsätze des Rettungsdienstes im Umfeld von Festveranstaltungen – etwa nach dem Sturz in Glasscherben.
  • Parken Sie verantwortungsbewusst, halten Sie die Rettungswege frei!
  • Viele Feuerwehren helfen ehrenamtlich beim Ablauf und der Absicherung von Karnevalsumzügen mit. Bitte unterstützen Sie diese Einsatzkräfte, indem Sie sie nicht bei ihrer Arbeit behindern.

 

Schäden können verringert werden, wenn Sie nach Ausbruch eines Brandes über Notruf 112 sofort die Feuerwehr rufen.

Wir wünschen allen  Karnevalisten eine fröhliche Fastnachtszeit!

 

 

Unser neues "Löschblatt" ist da!

 

 

 

Hier gibt´s - wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten – ein paar aktuelle „Daten und Fakten“ von der Löscheinheit, verbunden mit einem Weihnachtsgruß und natürlich einem Brandschutztipp.

Hier geht´s zum Download.

 

NRV-HLF 20-1-Löschblatt 12.105
Löschblatt_Dezember2015_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 772.3 KB

Einsatz Nr. 27/2015

 

PKW gegen Zug

 

Am Freitagmorgen den 18.Dezember 2015, wurden die Löscheinheiten Eschweiler über Feld, Binsfeld und Rommelsheim zu einem Verkehrsunfall auf die Dürener Straße nach Binsfeld alarmiert.

 

Hier war es am unbeschrankten Bahnübergang zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem PKW gekommen, wobei der Fahrer des PKWs schwer verletzt worden ist.

 

Weitere Infos unter:  Aachener Zeitung

Einsatz Nr. 25 und 26/ 2015

 

Einsatz Nr.25

PKW in Grundschulwand

 

Am Samstagmorgen den 12.Dezember wurde die Löschgruppe 12 (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim) zu einem Verkehrsunfall in die Josefstraße in Eschweiler über Feld alarmiert. 

Dort war ein PKW in die Klinkerwand der Grundschule gefahren. Aufgrund des im Innengebäude abgeplatzten Wandputzes wurde zur Fachberatung ein Statiker des Technischen Hilfswerkes (THW) an die Einsatzstelle alarmiert.

 

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert.

 

 

Einsatz Nr. 26

Dieselspur in Frauwüllesheim

 

Direkt im Anschluss an den Einsatz kam es zu einer erneuten Alarmierung der Löscheinheiten.

Durch das Feuchte Wetter wurde eine kleine Dieselspur in der Straße "Hinter den Gärten" in Frauwüllesheim sichtbar, welche ein Eingreifen der Einheiten nicht erforderte. 

 

Einsatz Nr. 24/2015

 

umgefallene Kleidercontainer durch Sturm in Eschweiler über Feld

 

Am 18.November 2015 wurde die Löschgruppe 12 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich in die Schmiedegasse nach Eschweiler über Feld alarmiert. 

Hier waren durch den Sturm "Heini" zwei Altkleidercontainer auf die Seite gefallen und ragten hierbei ein Stück auf die Straße. 

Durch die Feuerwehr wurden diese wieder aufgerichtet.


 

Gemeinsamer Übungsabend mit der Löschgruppe 11


Am Montag den 19.Oktober 2015, trafen wir uns mit der Löschgruppe 11 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Binsfeld und Rommelsheim) zu einem gemeinsamen Übungsabend in Eschweiler über Feld. Grund hierfür war, ein besser untereinander Kennenlernen. 

Seit dem 1.Februar 2015 stellen wir, mit dem alten Löschzug West, den Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich.

Wir waren damals als Löschgruppe in den neuen Löschzug eingeteilt worden.

Weil nun die Zusammenarbeit mit den beiden Löschgruppen häufiger sein wird, nahmen wir diese Gelegenheit wahr, uns besser kennen zu lernen.


Nach einer gemeinsamen Übung stärkten wir uns bei kühlen Getränken und Bockwürstchen mit Brot im Gerätehaus Eschweiler über Feld.


Ein gelungener Abend.

Einsatz Nr. 23/2015

 

Eingeschlossene Person nach Verkehrsunfall

 

Am 20.Oktober 2015 um 06:55 wurde der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Nörvenich, Oberbolheim, Rath, Wissersheim, Pingsheim), sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L495 auf Höhe Wissersheim alarmiert.

Hier war es zu einem Zusammenstoss zweier PKW gekommen, bei dem eine Person nicht aus eigener Kraft ihren PKW verlassen konnte.

Aufgrund des Verletzungsmuster der betroffen Person, entschieden sich  die Rettungskräfte für eine Patientenorientierte und schonende Rettung aus ihrem PKW.

Hierbei musste das Dach des PKW entfernt werden, um eine "Achsengerechte" Rettung vornehmen zu können.

Die befreite Person, sowie der Fahrer des anderen beteiligten PKW wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Einsatz Nr. 22/2015

 

Alleinunfall eines PKW mit flüchtiger Person in Eschweiler über Feld

 

Am 16.Oktober 2015 wurde die Löschgruppe12 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim) um 08:40Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Heribertstraße in Eschweiler über Feld alarmiert.

Durch die erst eintreffenden Einsatzkräfte wurde ein Alleinverunfallter PKW an einem Baum auf der Seitengrünfläche der Heribertstraße vorgefunden.

Laut Zeugenaussagen war der Fahrer selbst aus dem PKW ausgestiegen und anschließend flüchtig im Dorf verschwunden.

Durch die Einsatzkräfte wurde der Brandschutz für den verunfallten PKW sichergestellt sowie der PKW auf weitere Anhaltspunkte kontrolliert.

Durch den Rettungsdienst, die Polizei und die weiteren Kräfte der Feuerwehr, wurde der vermutliche Fahrzeugführer im Dorf gesucht.

Dank der aufmerksamen Einwohner von Eschweiler über Feld, konnte der Aufenthaltsradius des Flüchtigen eingeschränkt und anschließend in einem Garten in der Tulpenstraße durch die Polizei festgenommen werden. Anschließend wurde er an den Rettungsdienst übergeben und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Der nicht mehr Fahrbereite PKW wurde durch einen Abschleppdienst vom Unfallort abtransportiert.  

Zugübung 2015

 

Angenommener Hallenbrand mit vermissten Personen in Rommelsheim

 

Am 15.Oktober 2015 fand die diesjährige Löschzug Übung der Löschzuges 1 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim, Binsfeld, Rommelsheim) statt.

Angenommen wurde der Brand einer Halle mit zwei vermissten Personen.

Durch die verschiedenen Löscheinheiten wurden mehrere Innenangriffe von verschiedenen Eingängen der Halle vorgenommen und die dabei vermissten Personen aufgefunden werden.

Desweiteren wurden Riegelstellungen zum Schutz der Umgebung der Halle eingerichtet.

Die Zugübung konnte erfolgreich abgearbeitet und abgeschlossen werden.


 

Einsatz Nr. 21/2015

 

Verkehrsunfall mit 7 Verletzten in Eggersheim

 

 In der Nacht zu Sonntag ist es in der Ortslage Eggersheim zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem 7 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Unfall Ursache ist starker Alkohol Konsum.

In der Nacht zu Sonntag, wurde der Rettungsleitstelle in Stockheim, gegen 2.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Ortslage Eggersheim, auf der Straße "unter den Weiden" gemeldet. Ersten Notrufen zu folge, sollten mehrere Personen bei einem Verkehrsunfall im Fahrzeug eingeklemmt worden sein.

Umgehend wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Unfallstelle alarmiert.

Folgenden Lage wurde durch die ersten Kräfte vorgefunden: Ein PKW Kombi war auf der Straße nach Rechts ins Bankett geraten, streifte in der Folge diverse Baumstümpfe. Bei diesem Vorgang wurde der PKW erheblich beschädigt. Eine Person wurde noch vor eintreffen der Rettungskräfte, durch einen Knallzeugen, mittels einem Küchenmesser aus dem Fahrzeug befreit.

In weiterer Folge stellten die Einsatzkräfte insgesamt 7! Personen in dem Fahrzeug fest. Eine Person wurde im Kofferraum vorgefunden. Alle beteiligten waren im Alter zwischen 18 und 33 Jahren. Wobei der Fahrer 33 Jahre alt war, hier konnte erheblicher Konsum von Alkohol festgestellt werden. Dieses bestätigten die anderen Insassen auch der Polizei bei der Unfallaufnahme.

Insgesamt wurden 7 Personen verletzt, drei davon schwer. Alle beteiligten wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Am Einsatz beteiligt waren neben der Feuerwehr der Gemeinde Nörvenich (Löschzug 2 / Löscheinheit Eschweiler über Feld auch der Rüstwagen des FTZ aus Stockheim. Der Rettungsdienst war mit 4 Rettungswagen, zwei Notärzten vor Ort.


Quelle: http://www.dueren-magazin.de/nachrichten/5459-noervenich-alkoholunfall-bei-eggersheim-sieben-personen-zum-teil-schwer-verletzt-feuerwehr-und-rettungsdienst-im-grosseinsatz

Neue „Leistungsabzeichen“ für unsere Löschgruppe

 

Jedes Jahr im September haben Feuerwehren aus dem Kreis Düren die Gelegenheit, ihr Können beim Leistungsnachweis des Landesfeuerwehrverbandes NRW unter Beweis zu stellen.

Auch für die Feuerwehr Eschweiler über Feld ist dies seit mehr als einem Vierteljahrhundert ein jährlicher „Pflichttermin“. Aber in diesem Jahr ein ganz besonderer. Mehr als die Hälfte aller Löschgruppen-Mitglieder legten den Leistungsnachweis in den unterschiedlichsten Disziplinen ab. darunter beispielsweise das Vorgehen bei der Wiederbelebung einer Person

 

Wir freuen uns, dass insgesamt 13 Feuerwehrfrauen und –männer in zwei Gruppen erfolgreich  teilgenommen haben. Doch damit nicht genug. Es gab jede Menge besondere Auszeichnung, so etwa für unsere Kameraden Eberhard Ruland und Jürgen Maleska, die insgesamt 25 mal  erfolgreich den Leistungsnachweis erbracht haben. Eine stolze Leistung!

Besonders freuen wir uns allerdings, dass erstmalig zwei Feuerwehrfrauen erfolgreich dabei waren. Gratulation an  Anne Bandyla und Maria Maleska.

 

Hier ein paar Bildimpressionen.

Einsatz Nr. 20/2015

 

verunreinigte Fahrbahn iin Frauwüllesheim

 

Am 07.September 2015 wurde die Löschgruppe 12 der Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim und Irresheim) zu einer stark verschmutzten Fahrbahn auf die L327 nach Frauwüllesheim alarmiert. Alle drei Löscheinheiten konnten nach Rückmeldung der Polizei den Einsatz vor ausrücken abbrechen.




Einsatz Nr. 19/2015

 

  Eingeklemmtes Kind in Abflussrohr in Nörvenich

 

Am 04.September 2015 wurde der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Nörvenich, Oberbolheim, Rath und Pingsheim) sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld, zu einem eingeklemmten Kind in die Jakob Breitkopf Straße nach Nörvenich alarmiert.

 

Dort war ein 2-Jähriges Kind beim Spielen mit dem Kopf (glücklicherweise nur mit der Stirn) in einem herumliegenden Stück Abflussrohr stecken geblieben.

 

Das Kind konnte mit Hilfe von einem Seifenwassergemisch schnell befreit und an die Mutter und den Rettungsdienst übergeben werden.

Unser neues Feuerwehrfahrzeug aus einer interessanten Perspektive

 

Zurzeit befinden wir uns in der Trainingsphase für das diesjährige Leistungsabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes. Regelmäßig treffen wir uns um verschiedene Einsatzübungen zu trainieren. Den Termin am vergangenen Sonntag nutzte unser Feuerwehrkamerad und Sportflieger Michael Klein um das ganze einmal aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu dokumentieren und lieferte uns einen Blick aus der nicht alltäglichen Vogelperspektive. Vielen Dank dafür.

Foto michael-fly4you.

Einsatz Nr. 18/2015

 

  eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall in Eschweiler über Feld

 

Am 16.August 2015 wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich (Eschweiler über Feld, Frauwüllesheim, Irresheim, Binsfeld und Rommelsheim) sowie der Rüstwagen 1 (Nörvenich) zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L263 Richtung Girbelsrath alarmiert.

 

Von den erst eintreffenden Einsatzkräften wurde ein PKW nach einem Alleinunfall, in Seitenlage an einem Baum anlehnend vorgefunden.

 

Der Fahrer konnte sich mit Hilfe der erst helfenden Personen bereits aus dem PKW befreien. Für seine Beifahrerin, die ebenfalls nicht im PKW eingeklemmt sondern eingeschlossen wurde, war eine Selbstbefreiung aufgrund starker, unklarer Schmerzen im Rückenbereich nicht möglich.

Da eine starke Verletzung im Wirbelbereich nicht ausgeschlossen werden konnte, entschieden sich die Rettungskräfte für eine schonende Rettung der Patientin aus dem verunfallten PKW.

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst konnte die Person mit technischen Gerät befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Mit vor Ort waren der Rettungsdienst der Stadt Düren, die Kräfte des Feuerschutz Technischen Zentrum in Stockheim (FTZ), die Polizei, Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL), sowie ein Rettungswagen des Kreises Düren.    

 

Herzlich willkommen bei der Löscheinheit Eschweiler über Feld!
Wir freuen uns, dass Sie sich über unsere Arbeit informieren möchten. Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Aufgaben und Ausrüstung sowie die Einsätze und laufende Arbeit der Löscheinheit Eschweiler über Feld.



 

 

 

Unser Brandschutztipp

Die Rettungskarte lohnt

.. hier finden Sie aktuelle Infos zum Thema.

 

 

Für die Jugendfeuerwehr als auch für die aktive Wehr suchen wir interessierte neue Mitglieder. 
Die Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr macht viel Spaß und erfüllt ganz nebenbei noch einen sehr guten Zweck. Eine hochwertige Ausbildung und starker Teamgeist warten auf Dich! Ganz unverbindlich kannst Du uns beim Übungsdienst einmal über die Schulter schauen. 

Kontakt:

Löschgruppe

Eschweiler über Feld

c/o Löschgruppenführer

Marcel Roß

Alter Kirchpfad 2

52388 Nörvenich